Du bist nicht angemeldet.

Navigation

Noch kein Mitglied?

Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Information

Service

Top Foren

 »  7888 Threads / 118486 Posts

 »  5506 Threads / 74148 Posts

 »  5195 Threads / 84300 Posts

 »  5009 Threads / 59806 Posts

 »  3487 Threads / 42212 Posts

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: CarsFromItaly.info. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

schneemann

Suchtbolzen

  • »schneemann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 567

Registrierungsdatum: 22.06.2004

Wohnort: Kaufbeuren

Auto: 198 - 176 - 128AS

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. März 2020, 09:19

Die Familie Agnelli und ihre Firmengruppe reagieren auf die COVID-19-Pandemie

Die Familie Agnelli und ihre Firmengruppe reagieren auf die COVID-19-Pandemie - fiat-presse.de, 18.03.2020

Als Reaktion auf die COVID-19-Pandemie haben die Familie Agnelli und ihre Firmengruppe in Abstimmung mit der Italienischen Behörde für Zivilschutz eine Reihe von Maßnahmen initiiert, um den nationalen Gesundheitsservice in seiner Arbeit zu unterstützen, Kranke zu behandeln sowie aktuell und zukünftig Hilfsbedürftige zu versorgen.

Die Maßnahmen im Detail:
• Die Familie Agnelli hat der Italienischen Behörde für Zivilschutz, die für die Bewältigung der Krise landesweit zuständig ist, sowie der in der Region Piemont tätigen Hilfsorganisation Specchio di Tempi-La Stampa die Summe von 10 Millionen Euro gespendet. Damit sollen Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit und der Bewältigung sozialer Engpässe in der Stadt Turin und im Piemont unterstützt werden.

• Die von der Familie Agnelli kontrollierte Holding EXOR und ihre Tochtergesellschaften Fiat Chrysler Automobiles (FCA), Ferrari und CNH Industrial haben zusammen mit Unternehmen außerhalb der Gruppe – darunter Ermenegildo Zegna und Pesenti Group – insgesamt 150 Beatmungsgeräte sowie weitere medizinische Ausrüstung von verschiedenen außereuropäischen Anbietern organisiert. Der unverzügliche Transport per Luftfracht nach Italien wird gerade vorbereitet.

• Leasys (FCA Bank), ein Unternehmen spezialisiert auf die Langzeitmiete von Fahrzeugen, stellt dem italienischen Roten Kreuz und der Zivilschutzorganisation ANPAS eine Flotte von Fahrzeugen zur Verfügung, die in der Versorgung von Kranken, Senioren und Hilfsbedürftigen mit Nahrungsmitteln und Medizin eingesetzt werden.

• EXOR, FCA, Ferrari und CNH Industrial stehen in engem Kontakt mit den italienischen Zivilschutzbehörden, um auf dem internationalen Markt medizinisches Equipment und Gesundheitsprodukte zu lokalisieren sowie bei Zollformalitäten zu unterstützen, um einen reibungslosen Import nach Italien zu gewährleisten.

Diese Initiativen begleiten bereits länger laufende Maßnahmen, darunter:
• der vom Fußballverein Juventus Turin unterstützte Spendenaufruf #DistantiMaUniti auf der Plattform Gofundme (www.gofundme.com/f/distanti-ma-uniti-don…e-alla-juventus)

• die von der Agnelli Stiftung gemeinsam mit der Stiftung La Stampa-Specchio di Tempi und der Zeitung La Stampa unterstützte Initiative #restoascuola, die Fernunterricht für Schüler organisiert, besonders für Schüler mit Lernschwierigkeiten.


Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher